WPG Bildnerische Erziehung ergänzend

Drucken

Der ergänzende Wahlpflichtgegenstand Bildnerische Erziehung kann in der 7. und 8. Klasse von Schülern und Schülerinnen, die als alternativen Pflichtgegenstand Musikerziehung gewählt haben, belegt werden und berechtigt zur mündlichen Reifeprüfung.

Stundenausmaß: je eine Doppelstunde

Grundlage für den Inhalt ist der Lehrplan für die 7. und 8. Klasse des Unterrichtsfaches Bildnerische Erziehung.

Aufbauend auf der schulinternen Kernbereichsfestlegung für die 5. und 6. Klasse ergeben sich folgende weiterführende Inhalte:

Praktische Arbeit:

Aufgabenstellungen aus den Bereichen Malerei/Farbe, Grafik und Plastik aufbauend auf den bereits erworbenen Kenntnissen.

Reflexion und theoretische Auseinandersetzung :

Funktion und Funktionswandel von Kunstwerken ( Wandlung des Kunstbegriffes)

weiter