Neues Schulgebäude fürs BRG

Mittwoch, den 26. Juni 2019 Verena Popp-Hilger Aktuelles - Unterricht
Drucken

Jetzt ist es offiziell!!! Klicken Sie hier und sehen Sie die Baupläne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

STOP! Diese Schlagzeile ist nicht ernstzunehmen, da es sich um eine Fake-Meldung handelt.

Warum haben Sie die Schlagzeile angeklickt?

Fakenews funktionieren, weil es sich dabei meist um ein emotionales Thema und sensationelle Neuigkeiten handelt. Das Bild zeigt zwar den Bauplan einer Schule, wurde aber aus dem Zusammenhang gerissen, wie das bei Fakenews häufig gemacht wird. (Quelle: https://sites.google.com/site/helmutvonbrackenschule/bildergalerie/bildergalerie-01/bauplan)

Die Funktionsweise von Fakenews war Thema bei der Town-Hall-Debate mit Ingrid Brodnig zum Thema „In digigaler Gesellschaft. Wie das Netz die Demokratie gefährdet“, bei der unter anderem die 6A am Mittwoch, 18.6. im Museum Arbeitswelt teilnahm.

Wir sind gespannt, wie viele Klicks unsere Fakemeldung bekommt und ob sie unreflektiert verbreitet wird.

 

Folgende Tipps für die Internetnutzung konnte man aus dem Vortrag mitnehmen:

 

Ingrid Brodnig

Ingrid Brodnig wurde 1984 in Graz geboren und ist Autorin und Journalistin. Sie beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft. Zu diesem Thema hat sie drei Bücher verfasst: „Lügen im Netz“, „Der unsichtbare Mensch“ und „Hass im Netz“, das 2016 erschien. In „Hass im Netz. Was wir gegen Hetze, Mobbing und Lügen tun können“ erklärt sie, wie man gegen diese Probleme vorgehen kann.
Zudem verfasst sie für das Nachrichtenmagazin „Profil“ eine wöchentliche IT-Kolumne namens #brodnig. 2017 wurde Ingrid Brodnig zum Digital Champion Österreichs in der EU-Kommission ernannt, eine unabhängige Position zur Förderung des digitalen Bewusstseins. Ihre Arbeit wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, etwa dem Bruno-Kreisky-Sonderpreis für das politische Buch. Sie hält regelmäßig Vorträge und Workshops zu Themen der Digitalisierung.