Landeswettbewerb der 33. Physik-Olympiade

Dienstag, den 08. April 2014 Sara Hinterplattner Aktuelles - Wettbewerbe
Drucken

Am 8. April 2014 konnte das BRG Steyr zum ersten Mal eine SchülerMANNschaft zur Physikolympiade entsenden. Unsere Schule wurde bei diesem Wettbewerb durch Marko Petric, Maximilian Reitner, Christoph Stinglmeier und Benjamin Watschinger vertreten. In dem vierstündigen Bewerb wurde gerechnet, argumentiert, probiert und experimentiert.

 

 

 

 

 

 

 

In der Mechanik ging es um verschiedene Gesichtspunkte einer Masse, die auf einer schiefen Ebene hinuntergleitet. Die Optik beschäftigte sich mit Fragen der Vielfachreflexion von Licht zwischen zwei Glasplatten. In Elektrizität und Magnetismus wurden Ladungen durch Felder bewegt und im Experiment wurde ein kleines Snackwürstchen auf seine elektrischen Eigenschaften (Erwärmung, Leitfähigkeit, Leistung) untersucht.
Die Beispiele waren wirklich fordernd und es war bald klar, dass eine Olympiade kein Kindergeburtstag ist. Unsere Vier haben sich aber tapfer geschlagen und wir sind motiviert, im nächsten Jahr die Erfahrungen in die Vorbereitung und in den nächsten Wettbewerb einfließen zu lassen.