BRG Steyr

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Prinzipien der Demokratie

E-Mail Drucken PDF

Demokratie ist nichts Selbstverständliches. Sie muss erarbeitet, gelebt, bewahrt - nötigenfalls auch verteidigt werden.

Darum ging es beim dreistündigen Workshop der Politikwerkstatt DEMOS am 16. Februar 2017 im Museum Arbeitswelt in Steyr. Herr Hummer konnte den Schülerinnen und Schülern der 5A-Klasse auf abwechslungsreiche Weise ein solides Verständnis für die oft sehr schwierigen Prozesse vermitteln, die eine demokratische Gesellschaft ausmachen. Dabei wurde allen die zentrale Bedeutung, die den Konzepten 'Freiheit', 'Gleichheit' und 'Solidarität' zukommt, sehr bewusst - ebenso auch die Tatsache, dass sorgloses Wählerverhalten die Demokratie schneller aufs Spiel setzt, als man meinen möchte. Die hohe Verantwortung, die daher jede einzelne Person in einer Demokratie zu tragen hat, wurde so zur wichtigsten Erkenntnis des Halbtags. Der Workshop wurde im Rahmen der Partnerschaft des BRG Michaelerplatz mit dem Museum Arbeitswelt durchgeführt. (Peter Trautwein)

Reaktionen

Freiheit, Sicherheit, Partizipation, Gleichheit, Solidarität - diese Begriffe wurden uns erklärt und danach mussten wir uns auch selbst mit ihnen auseinandersetzten. Wir fanden Beispiele, wo diese Grundsätze in unserem Alltag vorkommen, was uns ursprünglich gar nicht so bewusst war. Es war interessant, spannend, mitunter auch ein wenig fordernd (Anonym). Die wichtigen Grundsätze der Demokratie sind Freiheit, Sicherheit, Gleichheit, Solidarität und Partizipation. Am wichtigsten ist jedoch die Menschenwürde (Jan). Ob theoretisch, in Gruppenarbeit oder, zum Schluss, als kurzer Sketch - uns wurden die Säulen der Demokratie (Freiheit, Gleichheit, Sicherheit, Partizipation und Solidarität) näher gebracht. Obwohl es immer um dasselbe Thema ging, war es sehr interessant, da wir stets neue Ansichten entdeckten. Es war ein lehrreicher Tag, ein spannendes Erlebnis (Paula). Mir wurde bewusst, wie wichtig Zivilcourage und der Einsatz für Schwächere ist - egal, ob man selbst eingreift oder Hilfe herbeiruft. Enorm wichtig ist auch, dass sich jeder an die Gesetze hält (Anonym). In diesem Workshop, der drei Stunden dauerte, haben wir vieles kennengelernt, danach das Gelernte in Rollen und einem selbst gemachten Video gespielt (Sarah). Ein spannender, lehrreicher Workshop in einem gut zum Thema passenden Raum (Ana). Der Vortrag war hilfreich und spannend. Dank unseres bereits vorhandenen Wissens konnten wir viel beitragen und aktiv mitarbeiten (Ivana). Mir haben die Kurzfilme gefallen, wie z.B. jener über Zivilcourage, die wir am Ende des Workshops drehten. Dabei versetzten wir uns in bestimmte soziale Probleme anderer Leute, mit denen wir uns sonst nicht befassen würden (Dominik). Wir hatten einen sehr netten Workshop-Leiter, der es uns ermöglichte, dass wir uns mit Spaß und Freude artikulierten. Besonders das Video war toll, die Ideen meines Teams mochte ich sehr. Ich könnte mir öfters solche Veranstaltungen vorstellen, sie sind eine gute Abwechslung (Florian). Je länger wir dort waren, desto besser wurde es (Moritz). Durch eigenständiges Arbeiten wurde der Tag spannend und man konnte viel Wissen mit nach Hause nehmen (Luna). Dass wir uns in andere Personen hineinversetzen mussten, hat mir gefallen (Romy). Der Raum war schön gestaltet - mit Säulen, leicht griechisch angehaucht (Elli). Es war ein gelungener Mix zwischen Gesprächen und Gruppenarbeiten (Anonym).

Bilder

 

<<  April 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     
1920212223
2425282930
Kontakt
BRG Steyr
Michaelerplatz 6
4400 Steyr
07252/72255
schule@brgsteyr.at

Copyright © 2017 BRG Steyr. Alle Rechte vorbehalten.