BRG Steyr

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

FIRST LEGO League in Linz: 2. Platz für das BRG

E-Mail Drucken PDF

Die FIRST LEGO League ist ein internationaler Roboterwettbewerb. Im Team arbeiten die Kinder und Jugendlichen wie echte Ingenieure an einem gemeinsamen Thema. Sie planen, programmieren und testen einen vollautomatischen Roboter, um knifflige Missionen zu meistern.

Der diesjährige Regionalbewerb fand am 13.1. im Ars Electronica Center in Linz unter dem Thema Animal Allies statt. Dabei sollten die Beziehungen zwischen Tieren und Menschen erforscht und mit Hilfe des Robotereinsatzes verbessert werden. Von unserer Schule trat das folgende Team an: Florentin Habermaier, Florian Nowitzki (2A), Ulrich Barnstedt, Olivér Kovács, Markus Wagner (2D), Jakob Karer (2E), Lukas Hirsch (3A), Noa Bertignoll, Gabriel Großalber (3D), Moritz Heimel, Bernhard Lehner (4F). Ausgestattet wurde unser Team mit T-Shirts und Buttons von der FH Technikum Wien.

Zuerst wurde das Roboterdesign bewertet: Gabriel Großalber präsentierte großartig den gebauten Roboter, erklärte das Design, die Funktionen und die Programmierung und überzeugte damit die Jury. Der zweite Teil des Bewerbs bestand in der Präsentation des Forschungsauftrages. Unser Team spielte ein Theaterstück vor, in dem die Schülerinnen und Schüler zeigten wie die Wilderei mit Hilfe von Robotern bekämpft werden kann. Auch hier konnten wir die Jury begeistern. Der dritte Teil bestand aus einer Teamwork-Aufgabe, in der unser Team zusammenarbeiten musste um eine Aufgabe zu bewältigen. Auch hier zeigte sich unser Team souverän: Die Schülerinnen und Schüler meisterten die Aufgabe blitzschnell und zeigten auch in der abschließenden Befragung, dass sie als Team funktionieren und das obwohl wir das größte Team hatten.

Am Nachmittag stand schließlich der direkte Wettkampf auf dem Programm: In 3 Runden musste unser Roboter gegen die anderen Schulen antreten. Dabei gab es verschiedene Aufgaben zu bewältigen. Unser Roboter sollte einem vorgegebenen Weg folgen und vor Überfahrung des Zebrastreifens den Blindenhund eines Fußgängers alarmieren. Danach musste der Roboter einer Linie folgen um eine Melkmaschine auszulösen. Anschließend sollte der Roboter aus einem Kühllager Futter der Tiere holen und je nach Farbe dem richtigen Tier bringen. In der ersten Runde scheiterte unser Roboter an der Melkmaschine. Nach schneller Umprogrammierung schaffte der Roboter es in der zweiten Runde besser. Bis zum dritten Kampf hatten wir eine Stunde Zeit, in der Ulrich Barnstedt, Gabriel Großalber, Moritz Heimel, Lukas Hirsch, Florian Nowitzki und Carmen Schedlberger fieberhaft diskutierten, planten und programmierten. In der dritten Runde schaffte der Roboter die Lininenverfolgung leider nicht, was wahrscheinlich auf die unterschiedlichen Lichtverhältnisse zum Trainingsaufbau zurückzuführen ist.

Bei der Preisverleihung zum Schluss wurde es noch einmal spannend: Obwohl unser Team erst zum ersten Mal bei der First Lego League dabei war, konnten wir in einer Kategorie fast alle anderen schlagen: In der Kategorie Roboterdesign erreichten wir den 2. Platz! Mit großer Begeisterung, viel Erfahrung; Vorfreude auf den nächsten Wettkampf und natrülich unseren Medaillen kamen wir nach einem anstrengenden Tag um 19:00 wieder zurük zur Schule. Wir gratulieren allen Teilnehmer/innen sehr herzlich zu ihrer fantastischen Leistung und der großen Motivation, mit der sie in der Vorbereitung und beim Wettkampf dabei waren!

Die Vorbereitung fand im Rahmen von Talentförderkursen im letzten und in diesem Schuljahr statt. Wenn du nächstes Jahr dabei sein willst, kannst du dich noch anmelden!

Fotos: Dr. Corinna Engelhardt-Nowitzki

 

<<  Mai 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  2  6  7
1314
2021
2223242728
    
Kontakt
BRG Steyr
Michaelerplatz 6
4400 Steyr
07252/72255
schule@brgsteyr.at

Copyright © 2017 BRG Steyr. Alle Rechte vorbehalten.