BRG Steyr

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

plus: Konsumverhalten

E-Mail Drucken PDF

Ein Thema, das die Schüler_innen im Zuge der Entwicklung beschäftigt ist der Konsum. Darum setzten sich einige Klassen im plus-Unterricht kritisch mit den Auswirkungen von Konsum auseinander, hinterfragten ihr eigenes Konsumverhalten und das der Klasse und untersuchten die Auswirkungen, wenn sie ihr Konsumverhalten verändern.

Grundlage dafür war ein Verzichtsexperiment an dem sich die 1B, 1D, 1F, 2C und 3B mit ihren Professorinnen Hinterplattner und Pribyl beteiligten. Fünf ganze Wochen lang stellten sich die Schüler_innen und Professorinnen der Herausforderung auf eine liebgewonnenen oder nicht leicht abzugewöhnende Konsumgewohnheit zu verzichten (z.B.: Süßigkeiten, Säfte, Handy, Streiten mit Geschwistern) und motivierten auch einige Klassenlehrer_innen und Eltern dabei mitzumachen. Während dieser Zeit wurde ein Tagebuch geführt und der Erfolg dokumentiert. Im Anschluss wurde ausgewertet und analysiert.

Auszüge von Tagebucheinträgen:

nach 1 Woche:

Ich habe die erste Woche überstanden. Es war gar nicht so schwer. Ich habe erkannt, dass ich auch ohne Saft leben kann.

Der erste Tag war am Schwierigsten. Von Tag zu Tag wurde es dann besser!

Der erste Tag war sehr hart, da ich es so gewohnt bin nach dem Essen Schokolade zu essen. Am zweiten Tag hab ich einfach stattdessen Nüsse gegessen, das hat gut geklappt!
Mittlerweile hab ich mich schon richtig daran gewohnt!

Ich halte es kaum aus. Überall ist Süßes! Hoffentlich vergeht die Zeit schnell!

Der erste Tag war furchtbar. Ich denke nur an Saft!!!

Die erste Woche war ein hin und her. Wenn ich an Cola denke, bekomme ich sofort Lust darauf!
Einmal gönnte ich mir schon ein Glas und hatte sofort schlechtes Gewissen. Seit dem nur mehr lachende Smileys!

Ich halte es fast nicht mehr aus, es fällt mir so schwer! Man bekommt überall Süßigkeiten und ich muss sie immer meinem Bruder schenken.
Hoffentlich vergeht die restliche Zeit schnell!

nach 2 Wochen:

An ein paar Tagen hatte ich echt Lust auf Süßes, es war nicht zum Aushalten!

Die zweite Woche ist schon viel leichter als die erste!

Ich hab nicht immer durchgehalten, aber dann habe ich zumindest nur ganz wenig Süßes gegessen.

nach 3 Wochen:

Die Woche war sehr leicht. Ich habe Facebook ganz deinstalliert! Ich hoffe es geht weiter so!

Die Lust auf Cola vergeht mir langsam.

Schwierig ist es eigentlich nur mehr bei Oma, die steckt mir immer etwas Süßes zu!

nach 4 Wochen:

Nun ist es mir schon egal, ob ich Cola trinke oder nicht. Das Verzichtsprojekt zeigt anscheinend Wirkung!

nach 5 Wochen:

Ich habe es geschafft!!!! Es hat mir viel Spaß gemacht! In der letzten Woche ging es eigentlich viel einfacher, weil man sich schon daran gewohnt hat.
Ich habe durch dieses Projekt gelernt, dass ich auch ohne Saft etc. leben kann. Dieses Projekt würde ich sofort noch einmal machen.
Ich selber werde auch in Zukunft weniger Saft trinken.

In den letzten zwei Wochen habe ich fast immer durchgehalten. Kaum zu glauben, obwohl ich mir zu Beginn so schwer tat.
Ich finde dass es ganz lustig war zu sehen wie lange wir es ohne etwas aushalten können. Ich würde es noch einmal machen!

Für mich war es ganz einfach auf Facebook zu verzichten. Natürlich will ich ab und zu Videos schauen, aber ich bleibe stark!
Ich habe vor Facebook jetzt überhaupt zu deinstallieren, da es mir nur Zeit wegnimmt.

ENDLICH!!! Ich habe es geschafft. Jetzt kann ich wieder mehr Saft trinken! Aber ich habe bemerkt, dass Wasser auch gut ist und werde es weiter trinken.
Für mich war es ein tolles Experiment und ich fand es war eine coole Idee.

Die letzte Woche ist da. Eigentlich könnte ich noch mehr Wochen ohne Cola probieren. Ich glaube, dass ich in Zukunft nicht mehr soviel Cola trinken werde.

 

 

 

 

Fotos 1-3: Plakate des Verzichtsexperiments von 3 verschiedenen Klassen
Fotos 3+4: Mein Konsumverhalten im Vergleich mit meiner Klasse und ganz Österreich von zwei Schülerinnen
Fotos 5-9: Dokumentation des Verzichtsexperiments von drei Schüler_innen
Fotos 10-13: Auswerung des Verzichtsexperiment verschiedener Schüler_innen: Übersicht über den Verlauf und der Vergleich mit der Klasse von zwei Schüler_innen

Weitere Informationen zum plus-Projekt an unserer Schule

Weitere Informationen zur Suchtprävention an unserer Schule

 

<<  Oktober 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  7  8
10121415
17182122
2324262829
3031     
Kontakt
BRG Steyr
Michaelerplatz 6
4400 Steyr
07252/72255
schule@brgsteyr.at

Copyright © 2017 BRG Steyr. Alle Rechte vorbehalten.