BRG Steyr

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Projektwoche Rom der 7. Klassen

E-Mail Drucken PDF

Am Freitag, den 10. April, machten wir uns in Begleitung von Mag. Angela Stockhammer und Mag. Gertrude Brunbauer von Steyr nach Wien und von dort mit dem Nachtzug auf den Weg Richtung Romam.

Nach Ankunft am Samstagmorgen starteten wir schon nach kurzem Einchecken im Hotel Siracusa das Programm: Am ersten Tag in Rom besichtigten wir die Piazza del Quirinale, die berühmte Fontana di Trevi, die Marc Aurel Säule auf der Piazza Colonna, das Mausoleum des Augustus, die Ara Pacis, die Kirchen Sant` Ignazio di Loyola, Santa Maria sopra Minerva, das eindrucksvolle Pantheon und als Abschluss die Piazza Navona.

Am Sonntag führten uns unsere Wege zum berühmtesten Markt Roms, dem Campo de Fiori am antiken Marsfeld, und über den Circus Maximus zur beeindruckenden Caracalla Therme.
Nach schönen Stunden in der Therme bei strahlender Sonne machten wir uns auf den Weg zu den aus Tuffgestein geformten Katakomben.
Den Abend verbrachten wir mit einer weiteren Besichtigung einer Kirche, der Santa Maria in Trastevere, und einem Abendessen im Ausgehviertel.

Der Vatikan stand am Montag mit einer Führung am Programm. Wir bewegten uns durch all die unter Einfluss Raffaels mit Unmengen von Gold verzierten Räume langsam zur von Michelangelo bemalten Sixtinischen Kapelle vor. Endlich am Petersdom angelangt, schlängelten wir uns den engen Gang die Kuppel hinauf und kamen an der Spitze heraus, wo wir mit einem sagenhaften Ausblick belohnt wurden. Am Heimweg besichtigten wir noch kurz die Engelsburg sowie die angrenzende Engelsbrücke.

„Antikes Rom!“ war das Motto vom Dienstag.
Über das Trajansforum, die Piazza Venezia mit dem Vittorio Emanuele Denkmal und das Kapitol ging es zum berühmten antiken Forum Romanum. Um sich in den dortigen Ruinen und „Steinhaufen“ zu orientieren hatten unsere Professorinnen Zeichnungen und schematische Darstellungen des antiken Forums dabei. Am späten Nachmittag besichtigten wir endlich das Kolosseum, ein Symbol des historischen Roms.
Abends fuhren wir wieder zum beleuchteten Pantheon und besichtigten Rom bei Nacht während eines Spazierganges zurück zum Hotel.

Am Mittwoch besuchten wir die Piazza della Repubblica mit der von Michelangelo in die Diokletiansthermen eingebauten Kirche Santa Maria degli Angeli, die Spanische Treppe, den Park Borghese und die Villa Giulia mit einer etruskischen Sammlung und abschließend die Piazza del Popolo. Anschließend ging es zur Metro und hinaus aus Rom zu einem Ausflug ans Meer. Trotz der frühen Jahreszeit tat eine Abkühlung im Tyrrhenischen Meer sehr gut.

Eine fast beendete Woche führte uns zum Donnerstag und an dem hieß es allem voran: Auschecken!
Aber zu besichtigen gab es trotzdem noch genug: Wir begannen mit San Pietro in Vincoli mit dem Moses von Michelangelo, besuchten San Clemente, dann ab zum Lateran mit Baptisterium und Scala Santa und noch ein Abstecher zur antiken Porta Maggiore.

Das Zusammenspiel aus dem grandiosen Wetter, der perfekten Stimmung, der perfekt organisierten Woche und der einfach wunderbaren Stadt verlieh diesen Tagen die Krönung einer gelungenen Projektwoche!

Summa summarum verleitet uns diese Reise zu einer baldigen Wiederkehr!

Bericht und Fotos von Leander Anselgruber

 

 

<<  April 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     
1920212223
2425282930
Kontakt
BRG Steyr
Michaelerplatz 6
4400 Steyr
07252/72255
schule@brgsteyr.at

Copyright © 2017 BRG Steyr. Alle Rechte vorbehalten.