BRG Steyr

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Politik-Projekt "GenerationenUNI" der 7B im Museum Arbeitswelt

E-Mail Drucken PDF

Zwei Nachmittage an der GenerationenUNI - Teilnahme der 7B an zwei Veranstaltungen der GenerationenUNI im Museum Arbeitswelt (Oktober 2012)

Am 1.10. und 9.10. 2012 nahmen die Schüler der 7B an einem politisch orientierten Projekt, der GenerationenUNI des Dialog Instituts im Museum Arbeitswelt teil. Wir hörten am Montagnachmittag den Vortrag „Der Sozialstaat Österreich-für immer jung! Über die Bedeutung demokratischer Verantwortung und Beteiligung“ der Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und am darauffolgenden Dienstag den renommierten Professor für Politikwissenschaften, Anton Pelinka, mit dem Titel „Der Sozialstaat sind wir! Vor dem Ende des Vertrages zwischen den Generationen?“.

Beide Veranstaltungen gliederten sich zuerst in einen kleinen kreativen Beitrag, anschließend hielten die Vortragenden ihre Lesungen. Darauf folgend begann das jeweilige Highlight des Tages. Jung (eindeutig in der Minderheit) saß Alt (Pensionisten von 50-80) an Diskussionstischen gegenüber und wir erhielten die Chance, von einem Tischmoderator unterstützt, jeweils 30 bzw. 45 Minuten unseren Gedanken und Ideen zu einer tischspezifischen These lautstark freien Lauf zu lassen. Dabei wurde oft auch weit vom Thema abgeschweift, um die Themen zu besprechen die uns tatsächlich am meisten bewegten. So wurde beispielsweise Kinderbetreuung diskutiert, die vor allem alleinerziehende Mütter unterstützen und ihnen Zugang zum Arbeitsmarkt ermöglichen könnte oder über zu niedrige Mindestlohn-Grenzen oder über neue demokratische Möglichkeiten, wie direkte Demokratie sowie den Ausbau der politischen Bildung an Schulen, die bereits an den Hauptschulen beginnen sollte.

Positiv fiel auf, dass die zur Verfügung gestellte Zeit bei den intensiven Diskussionen oft sogar zu kurz erschien und jeder Tisch sehr lebhaft diskutierte. Dabei war die Atmosphäre wirklich von Tisch zu Tisch sehr unterschiedlich und so auch die Beteiligungsrate unserer Schüler.

Zum Schluss präsentierten die Tischmoderatoren noch die Ergebnisse der jeweiligen Tische den politischen Größen am Podest und diese konnten dann einzeln zu jedem Punkt Stellung nehmen. Dies gestaltete sich wiederum erfrischend positiv, da sowohl Mag. Prammer wie auch Prof. Pelinka sehr authentisch und greifbar auf die Vorschläge und Ideen eingingen, wenn auch das ein oder andere Thema gekonnt in politischer Manie umschifft wurde.

Alles in allem war es eine großartige Erfahrung zwei solche Größen einmal von Angesicht zu Angesicht zu sehen, jedoch bestand der interessanteste Teil tatsächlich in den Diskussionen, die bereichernd und erfrischend zum Schulalltag waren. Am Ende möchten wir uns noch bei unserem Klassenvorstand Mag. Regina deWaal bedanken, die uns die Chance gab an dem Projekt teilzunehmen und selbst auch Tischmoderatorin war sowie unsere Freude über das Wiedersehen mit unserer inzwischen pensionierten ehemaligen Deutsch Professorin Dr. Ines Bernt ausdrücken, die eine der Organisatorinnen war und ebenfalls eine Tischmoderation übernahm. In diesem Sinne hoffen wir auf ein Wiedersehen mit der GenerationenUNI.

Leitung der Exkursion: Mag. Regina deWaal

Bericht: Alexandra Mayerweg, Bilder: Sebastian Gradauer

 

<<  Oktober 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  7  8
10121415
17182122
2324262829
3031     
Kontakt
BRG Steyr
Michaelerplatz 6
4400 Steyr
07252/72255
schule@brgsteyr.at

Copyright © 2017 BRG Steyr. Alle Rechte vorbehalten.