BRG Steyr

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Fächerübergreifendes Projekt der 6B-Klasse

E-Mail Drucken PDF

"Die Vermessung der Welt"

AUF  DEN  SPUREN  VON  GAUß  UND  HUMBOLDT - 2 Schulklassen auf Spurensuche

Kremsmünster/Steyr. Am Mittwoch, den 24. 5. 2017, besuchte die 6B-Klasse unter der Leitung von Prof. Carmen Oberlehner und Prof. Gerald Bachmayr im Rahmen eines schul- und fächerübergreifenden Projekts in den Fächern Deutsch und Mathematik zu Daniel Kehlmanns Bestseller „Die Vermessung der Welt“ das Stiftsgymnasium Kremsmünster. 

Am Mittwoch, den 24. 5. 2017, brach die 6B-Klasse in Begleitung ihrer Deutschprofessorin Mag. Carmen Oberlehner und ihres Mathematikprofessors Mag. Gerald Bachmayr frühmorgens Richtung Stiftsgymnasium Kremsmünster auf. Dort wurden sie bereits von der 6. Klasse des Deutschprofessors Mag. Thomas Riedl erwartet. Dem ereignisreichen Tag fieberten unsere Oberstufenschülerinnen und -schüler mit Spannung entgegen. Galt es doch, die zuvor im Deutschunterricht erarbeiteten Themen zum Bestsellerroman „Die Vermessung der Welt“ im Zuge eines Symposiums des BRG Steyr und des Stiftsgymnasiums Kremsmünster  zu präsentieren. Unsere Schülerinnen und Schüler legten dabei besonderen Schwerpunkt auf die Spurensuche nach dem historischen Hintergrund des Romans, die biographischen Daten der Genies Humboldt und Gauß sowie deren bahnbrechenden Erkenntnisse und Entdeckungen, während die Schülerinnen und Schüler des Stiftsgymnasiums sich in ihren Vorträgen den im Roman erwähnten Themen, wie dem Reisen, dem Aberglauben, der Fortschrittskritik und dem Wesen und Sozialleben beider Genies, widmeten. Nach den Vorträgen der Schülerinnen und Schüler wurden ihnen die wissenschaftlichen Gerätschaften aus der Sammlung der berühmten Kremsmünsterer Sternwarte, wie Kompass, Fernrohr und Globus, vom Physiker Ernst Heinisch näher gebracht. Als Abschluss des ereignisreichen Tages erhielten die Schülerinnen und Schüler mathematische Arbeitsaufgaben von den Mathematikprofessoren Mag. Gerald Bachmayr aus Steyr und Mag. Gerhard Bergmair aus Kremsmünster. Auf diese Weise hatten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen die Möglichkeit, die alten Messmethoden aus der Zeit von Gauß und Humboldt, wie die Stockpeilung, selbst zu erproben, indem sie die Höhe der Sternwarte und die Höhe der großen Platane im Kremsmünsterer Stiftsgarten vermaßen. Dabei gewannen sie recht schnell die Erkenntnis, dass mit Hilfe einfachster Methoden ein rasches Messergebnis möglich ist.

Rückblickend war es für unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur ein Gewinn, sich mit Gleichaltrigen einer anderen Schule zu den Themen des Buches auszutauschen und wesentliche Einblicke in die Schreibweise und mögliche Interpretationsansätze des Bestsellers zu erhalten, sondern auch anschließend mathematische Berechnungen anstellen zu können. Die Möglichkeit, bei diesem Projekt nicht nur fächerübergreifend sondern auch schulübergreifend arbeiten zu können, war für die Schülerinnen und Schüler beider Schulen ein besonderes Erlebnis. Mein Dank gilt besonders auch den Mathematikprofessoren Mag. Gerald Bachmayr und Mag. Gerhard Bergmair vom Stiftsgymnasium Kremsmünster sowie Mag. Thomas Riedl, Deutschprofessor am Stiftsgymnasium Kremsmünster, mit deren Unterstützung das Symposium erst möglich wurde.

 

Mag. Carmen Oberlehner

 

<<  Dezember 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
111213141516
171819202223
      
Gütesiegel

BRG Steyr, Michaelerplatz 6, 4400 Steyr, 07252/72255, schule@brgsteyr.at, Copyright © 2018 BRG Steyr. Alle Rechte vorbehalten.